Wie läuft eine Sitzung ab und Wie funktioniert Kinesiologie eigentlich?

 

Nach einem ausführlichen Gespräch, bei dem Ihre Anliegen geklärt werden, folgt der kinesiologische Muskeltest – sofern nicht anders gewünscht auf einer bequemen Liege - um bestehende Blockaden oder Störfelder zu ermitteln.

 

 Über die physiologische Reaktion des Muskels auf einen Reiz lässt sich  auf direktem Wege  mit dem Körper kommunizieren.  „Der Körper lügt nie“, heißt es – die vom Willen nicht beeinflussbare Muskelreaktion lässt sich dazu nützen, Blockaden oder Störfelder, die  bei Ihnen vorhanden sind, sichtbar zu machen und auch welche Substanzen kräftigend und erwünscht  und welche schwächend, also unerwünscht auf Ihr Energiesystem wirken.

 

Das Ziel einer kinesiologischen Balance ist, Ihre energetischen Blockaden durch geeignete Techniken zu lösen – z. B. durch das sanfte Beklopfen von Akkupressurpunkten, das Aussprechen von befreienden Affirmationen oder das Austesten von energetisch verträglichen Vitalsubstanzen. Dadurch kann Ihre Energie wieder frei fließen und Ihre Selbstheilungskräfte in Gang kommen. Sie spüren das unmittelbar, indem Sie sich leichter und entspannter als zuvor fühlen. Auch eine angenehme Müdigkeit oder ein „als ob“ – Gefühl (als ob eine Last abfällt, ein Druck weicht, ein enges Band reißt, oder ähnliches) zeigen oft schon während der Sitzung an, dass Ihr Körper  wieder lernt, sich selbst zu regulieren.

 

 Alle Informationen, die während der Sitzung über den Zustand Ihres Energiesystems gesammelt werden, teile ich Ihnen mit. Um Ihre Selbstheilungskräfte optimal zu unterstützen und Ihren Energiezustand dauerhaft zu erhöhen, ist es meist erforderlich, die ausgleichenden  Maßnahmen für einige Wochen weiterzuführen. Bei einem Folgetermin wird sichtbar, was sich an Verbesserungen schon getan hat und ob weitere gesundheitsfördernde Vorgehensweisen notwendig sind.

 

 Blockaden, die schon jahre-, wenn nicht jahrzehntelang bestehen, haben sehr oft  die Eigenheit, sich nur schichtweise abtragen zu lassen. Das beste Bild dafür ist die Zwiebel, die sich ebenso schichtweise schälen lässt. Das heißt, zuerst zeigen sich die schwerwiegendsten Ungleichgewichte, die „großen Brocken“, danach kann der „Feinschliff“ folgen.

 

 Kinesiologie ist aber auch Gesundheitsvorsorge, denn  Ihr Energiesystem zeigt schon um einiges früher ein Ungleichgewicht an, als der durchschnittlich gestresste Mensch das am eigenen Wohlbefinden spürt! Man kann sich als Vergleich den Abfluss in der Küche vorstellen, der  nach und nach verstopft - es ist sinnvoll ihn regelmäßig freizumachen und zu reinigen, damit das Wasser jederzeit gut ablaufen kann!

 

Interessante Beispiele aus der Praxis vom Team Dr. Klinghardt.

 Gerne begleite ich Sie auf Ihrem Weg zu besserer Gesundheit und mehr Freude am Leben!